Strategischer EFD

Solidarity with the forgotten corners

Wir haben soeben mit August 2020 ein großes EFD-Freiwilligen-Projekt abgeschlossen, das uns 3 Jahre begleitet hat. Mit „Solidarity with the forgotten corners“ konnten wir im Rahmen eines sogenannten „Strategischen EFDs“ 39 jungen Tiroler*innen die Teilnahme an Aktivitäten des Europäischen Freiwilligendiensts ermöglichen.

Je nach Bedarf der Freiwilligen konnten wir Monats- oder Jahresprojekte anbieten, in kleinen Gruppen oder einzeln, mit unterschiedlichen Themen, von Bootsbau über Fotographie zu Jugendarbeit und Gemeinwesenarbeit, immer im engen Kontakt mit der Bevölkerung vor Ort und den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und Solidarität verpflichtet.

Unsere Projektpartner in England, Italien, Malta und Portugal waren die Gastgeber für die 39 Teilnehmer*innen in den insgesamt 22 durchgeführten Projektaktivitäten. Zudem haben 20 Jugendliche an den ergänzenden „MediaLabs“ teilgenommen, mehrteiligen Workshops zu Radio, Film, Fotografie und Web/Internet.

Drei große für 2020 geplante Freiwilligen-Aktivitäten konnten wir aufgrund der COVID19-Situation und der damit einhergehenden Reisebeschränkungen  leider nicht mehr umgesetzen.

Hier findet ihr eine kleine Zusammenschau der umgesetzten Projekte.

Unsere zukünftigen Projekt-Aktivitäten (2020 – 2022) findet ihr hier, sie finden im Folgeprogramm „Europäisches Solidaritätskorps“ statt.

Rückenwind-Projekte

Castelo de Vide (Portugal)

von 13.05. bis 12.06.2019

Sieben internationale Freiwillige aus Italien, Österreich und Polen haben über 4 Wochen in Castelo de Vide im portugiesischen Inland einen neuen Garten angelegt, der den bestehenden Schlossgarten erweitern soll. Dabei haben sie das Gelände vorbereitet, Wildwuchs zurechtgestutzt, Wege angelegt, und Blumen und Sträucher gepflanzt.
Sie waren als Team für die gesamte Gartengestaltung zuständig und haben auch bei Instandhaltungsarbeiten für das zukünftige Jugendzentrum  mitgeholfen.

Die Freiwillgen hatten nicht nur die Möglichkeit, sich die unterschiedlichsten Fähigkeiten im Bereich der Gartenarbeit anzueignen, sondern haben auch gelernt, im Team zu arbeiten, und hatten auch ausreichend Gelegenheit, sich trotz Sprachbarrieren über die eigenen Kulturen hinaus auszutauschen und interkulturell dazuzulernen.

Star Gazy Boat XVI (UK)

von 26.02. bis 24.03.2019

5 Freiwillige haben gemeinsam mit einem Bootsbauer in Südengland (Cornwall, UK) ein altes Holzboot restauriert. Dabei haben sie verschiedene traditionelle Restaurierungsmethoden kennengelernt: nach dem Entfernen und Ersetzen alter Teile, dem Zuschneiden von Holz und dem Abschleifen der Planken, haben sie das Boot neu gestrichen und wieder seetauglich gemacht. 'Die Freiwilligen haben dem Fischer bei seiner täglichen Arbeit geholfen und haben dabei auch viele für sie neue Handgriffe gelernt:  vom Wiederinstandsetzten defekter Netze bis hin zur  Vorbereitung und Reparatur von Krabbenkörben.- Neben der Arbeit am Boot und mit dem Fischer haben die Freiwilligen auch bei der Gartenarbeit im örtlichen Gemeinschaftsgarten mitgewirkt.

Bootsprojekt Algarve 1 (Portugal)

von 02.03. bis 28.03.2019

4 Freiwillige haben gemeinsam mit einem Experten in Portugal (Algarve) ein altes Holzboot restauriert und wieder seetauglich gemacht. Dabei wurde das Boot vorher gereinigt, geschliffen, im Anschluss wurden verschiedene Holzreparaturen vorgenommen und am Ende wieder neubestrichen und ins Meer gelassen. Die Freiwilligen konnten dadurch einen den kompletten Prozess der Restaurationsarbeit am Boot kennenlernen, haben durch die Teamarbeit zahlreiche handwerkliche und soziale Fähigkeiten erworben.

Star Gazy Boat XIX (UK)

von 17.02. bis 18.03.2020

3 Freiwillige haben gemeinsam über 3 Wochen (ursprünglich 4 Wochen geplant, Projektabbruch durch COVID-19) mit einem traditionellen Bootsbauer und Fischer an alten Holzbooten gearbeitet.

Dabei haben sie die Oberflächen geschliffen, verschiedene traditionelle Restaurationsarbeiten am Holz durchgeführt und das Boot neugestrichen und ins Meer gelassen.

Zudem haben sich die Freiwilligen mit der Verschmutzung der Meere beschäftigt und haben eine „beach-cleaning“ Aktion durchgeführt und verschiedenen Müll vom Strand entfernt.

Environment (UK)

von 06.07. bis 01.08.2019

Parallel zur Projektgruppe „Umwelt- und Nachhaltigkeitsprojekt“ (Europäisches Solidaritätskorps) war die Freiwillige über einen Zeitraum von 4 Wochen in Südengland und hat sich dort bei den Gartenarbeiten im örtlichen Gemeinschaftsgarten als auch bei Reaktivierungsarbeiten eines verwilderten Ortsteiles engagiert. Die Freiwillige hat in den vier Wochen verschiedenste Fähigkeiten in der Gartenarbeit erworben, ihre Sprachkenntnisse vertieft und durch die Zusammenarbeit im Team viele soziale Fähigkeiten ausgebaut.

Sustainable Environment Cawsand 2 (UK)

von 03.09. bis 01.10.2019

Parallel zur Projektgruppe “Nachhaltigkeitsprojekt” (Europäisches Solidaritätskorps) war die Freiwillige über einen Zeitraum von 4 Wochen in Südengland und hat sich dort für Nachhaltigkeit und Umweltschutz engagiert. Sie hat sich intensiv mit der Verschmutzung der Meere beschäftigt und bei „beach-cleaning“ Events Müll eingesammelt entlang der Whitsand Bay. Zudem war sie bei Reaktivierungsarbeiten im Dorf tätigt, hat dort bei Arbeiten der Landschaftspflege mitgeholfen und verschiedene Restaurationsarbeiten übernommen. Die Freiwillige hat zum einen über die Vielfältigkeit der Einsatzbereiche zahlreiche handwerkliche Fähigkeiten und zum anderen durch die intensive Teamarbeit zahlreiche soziale Fähigkeiten erworben.

Fotoprojekt Community Cawsand (UK)

von 09.10. bis 08.11.2019

Parallel zur Projektgruppe „Fotoprojekt“ (Europäisches Solidaritätskorps) war die Freiwillige  für 4 Wochen in Südengland (Cornwall, UK) und hat sich dort über das Medium Fotographie mit der Dorfkultur der Zwillingsdörfer Cawsand/Kingsand beschäftigt. Unter Begleitung eines professionellen Fotografen aus dem Dorf hat sie sich zahlreiches Wissen zur Fotografie beigebracht und im Team gemeinsam eine Fotoreportage über ihre eigene Wahrnehmung der dortigen dörflichen Kultur erarbeiten. Die Fotos wurden am Ende des Projektes im Rahmen einer Vernissage den Bewohner*innen des Dorfes präsentiert.

Community Service 2 Castelo de Vide

von 02.11. bis 30.11.2019

Parallel zur Projektgruppe “Community Service Castelo de Vide“ (Europäisches Solidaritätskorps) war der Freiwillige im Ort Castelo de Vide (PT) und hat sich dort über 4 Wochen bei Renovierungsarbeiten des zukünftigen Jugendzentrums engagiert. Gemeinsam mit den Freiwilligen der anderen Projektgruppe hat er die Räumlichkeiten ausgeräumt, ausgeputzt, Böden gesäubert, Wände neu bestrichen, Reparaturarbeiten an den Fenstern durchgeführt und dabei unterschiedliche handwerkliche Fähigkeiten erworben.

Mt. Edgecumbe 1 (UK)

Von 07.04.2018 bis 10.03.2019

Die Freiwillige  hat sich im Rahmen ihres Freiwilligendienstes in Cornwall/Südengland in den verschiedensten Gartenarbeiten rund um das Schloss Mt. Edgecumbe engagiert und die professionellen Gärtner*innen bei ihrer täglichen Arbeit begleitet und unterstützt. Sie hat von der Landschaftsplanung, Gartenpflege, über die Parkgestaltung bis hin zu Instandhaltungs- und Forstarbeiten der Ranger alle Arbeitsbereiche vor Ort kennengelernt und somit ihr fachliches Wissen erweitert.

Community Project Rame 1 (UK)

14.10.2018 bis 27.07.2019

Die Freiwillige  hat ihren Freiwilligendienst in Cornwall/UK absolviert und über 10 Monate die Vorschule Kingfisher in Milbrook bei der täglichen Arbeit unterstützt. Sie hat sich bei der täglichen Programmgestaltung engagiert, selbst mit dem Team Angebote gestaltet, Ausflüge geplant, durchgeführt und für die Einrichtung Öffentlichkeitsarbeit gemacht. Ihr Einsatz in den verschiedenen Aufgabenbereichen ermöglichte es ihr ein großes Repertoire an pädagogischen Methoden zu sammeln und sich auf ideal auf ihre Zukünfte Arbeit vorzubereiten.

Community Project Rame 2

von 14.10.2018 bis 09.06.2019

M. hat ihren Freiwilligendienst in Cornwall, Südengland absolviert und sich dort über 9 Monate im historischen Park Mt. Edgecumbe auf sehr vielfältige Weiße engagiert. Sie hat sowohl die Gärtner und Ranger bei ihrer täglichen Arbeit begleitet und dort Bäume und Pflanzen gepflanzt, Unkraut gejätet, Vorrichtungen für Wildtier angebracht und instantgehalten als auch im Schloss selbst Führungen für Touristen übernommen. Ihre Lernfelder waren dabei so vielfältig wie ihre Einsatzbereiche, von der handwerklichen Arbeit in der Außengestaltung als auch in der Kommunikation und praktischen Vermittlung von historischen Wissen.

Mt. Edgecumbe 3 (UK)

Von 17.03.2019 bis 30.06.2020

Der Freiwillige  war im Rahmen seines Freiwilligeneinsatzes in Cornwall/England und hat im Schlosspark Mt. Edgecumbe die Ranger bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt und begleitet. Dabei hat er von der Forstarbeit über die Baumpflege, den verschiedenen Instandhaltungsarbeiten bis hin zu Garten- und Landschaftspflege alle Tätigkeitsfelder vor Ort kennengelernt und sich somit ein breites Fachwissen aneignen können.

Mt. Edgecumbe 2 (UK)

Von 18.06.2018 bis 17.04.2019

Der Freiwillige war im Rahmen seines Freiwilligeneinsatzes in Cornwall/England und hat im Schlosspart Mt. Edgecumbe die Ranger bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt und begleitet. Dabei hat er von der Forstarbeit über die Baumpflege, den verschiedenen Instandhaltungsarbeiten bis hin zu Garten- und Landschaftspflege alle Tätigkeitsfelder vor Ort kennengelernt und sich somit ein breites Fachwissen aneignen können.

DER FILM ZUM PROJEKT!

Algarve Community Support 1 (Portugal)

Von 22.10.2018 bis 20.01.2019

Armin K. machte seinen Freiwilligeneinsatz in Montcarapacho in der Region Algarve im Süden Portugals. Er unterstützte Aktivitäten der Hostorganisation Horizontes de Virtudes, half bei der Errichtung eines lokalen Mountainbike-Trail-Pfads mit und betreute stundenweise einen jungen Portugiesen mit physischen-kognitiven Beeinträchtigungen.

Local Community Support Algarve 2 (Portugal)

Von 02.03 bis 28.03.2019

Parallel zur Projektgruppe „Bootsprojek Algarve“ (A4) war der Freiwilligen in Moncarapacho an der Algarve und hat mit der Projektgruppe gemeinsam ein altes traditionelles Holzboot restauriert und wieder Seetaublich gemacht. Dabei wurde das Boot vorher gereinigt, geschliffen, im Anschluss wurden verschiedene Holzreparaturen vorgenommen und am Ende wieder neubestrichen und ins Meer gelassen. Die Freiwilligen konnten dadurch einen den kompletten Prozess der Restaurationsarbeit am Boot kennenlernen, haben durch die Teamarbeit zahlreiche handwerkliche und soziale Fähigkeiten erworben.

Youth centre Karl Vella Foundation

Von 11.08.2019 bis 22.07.2020

Die Freiwillige war im Rahmen ihres Freiwilligendienstes in der Zeit von 20.11. bis 22.07.2020 (frühzeitiger Abbruch bedingt durch COVID-19) auf Malta und hat dort anfänglich die Organisation Karl Vella Foundation bei der Betreuung von Kindern mit Behinderung unterstützt und war im Anschluss daran für die Organisation Friends of the Earth tätig und hat dort verschiedene Aufgaben wie Upcycling, Instandhaltungsarbeiten, Malarbeiten mit Kindern, Möbel gebaut.

Mt. Edgecumbe 5 (UK)

Von 29.01.2019 bis 16.03.2020

Der Freiwilligen  war im Rahmen seines Freiwilligeneinsatzes in Cornwall/England und hat im Schlosspart Mt. Edgecumbe die Ranger bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt und begleitet. Dabei hat er von der Forstarbeit über die Baumpflege, den verschiedenen Instandhaltungsarbeiten bis hin zu Garten- und Landschaftspflege alle Tätigkeitsfelder vor Ort kennengelernt und sich somit ein breites Fachwissen aneignen können

Cawsand Community I

von 16.06.2019 bis 01.09.2020

J. wollte sich im Rahmen seines Freiwilligeneinsatzes Nachhaltig Engagieren und sich für den Erhalt von altem Wissen über Handwerk und Fischerei einsetzen. Deshalb hat er in Cornwall (UK) zum einen im historischen Schlosspark Mt. Edgecumbe die Ranger und Gärtner bei der täglichen Forstarbeit, Baum- und Gartenpflege im Außenbereich begleitet und zum anderen mehrfach die Woche beim Fischer Malcom Baker geholfen und diesen bei der täglichen Arbeit in der Bootswerkstatt aber auch bei der traditionellen Fischerei unterstützt. J. konnte dadurch sehr vielfältige Lernerfahrungen machen und von einem der letzten traditionellen Fischer wichtiges Wissen sammeln.

Youth Center Totem

von 02.09.2019 bis 30.06.2020

F. hat die tolle Möglichkeit des Zivildienstes (EFD-Zivildienst)im Ausland für sich wahrgenommen und ist für 10 Monate nach Italien gefahren um dort im örtlichen Jugendzentrum von Pesaro die Jugendarbeiten*innen zu unterstützen und dabei erste Erfahrungen im Sozialen Bereich zu sammeln. Zudem wollte er seine Italienisch Kenntnisse vertiefen. F. hat sich im Jugendzentrum TOTEM bei unterschiedlichen Jugendkultur-Projekten engagiert, selbst Angebote ausgearbeitet und dabei auf vielfältigste Weise Lernerfahrungen gesammelt. Die Möglichkeit für junge Menschen ihren Zivildienstes im Ausland absolvieren zu können ermöglicht unzählige zusätzliche Lernfelder und stärkt den europäischen Solidaritätsgedanken.

Red Cross Pesaro (IT)

von 02.08.2019 bis 22.11.2019

Nach dem Schulabschluss sollte A. seinen Zivildienst absolvieren und hat sich im Zuge dessen bei uns gemeldet, ein Einsatz bei unserem Partner Pesaro war für ihr die ideale Möglichkeit seine Sprachlichen Fähigkeiten zu vertiefen und sein ehrenamtliches Engagement mit kultureller Lernerfahrung zu verbinden. Zudem war es eine optimale Möglichkeit für ihn einen großen Schritt in Richtung Selbständigkeit zu machen. A. hat vor Ort das Rote Kreuz bei Krankentransporten unterstützt, hat in der Unterkunft für alte Menschen geholfen und sich bei der Wartung des Fuhrparks engagiert.

Mindful Living

von 23.01.2020 bis 20.02.2020

Frau S. war im Rahmen des Freiwilligendienstes für einen Kurzzeiteinsatz in Portugal an der Algarve und hat sich parallel mit einer anderen Projektgruppe „Mindful Living) für eine bewusste und nachhaltige Lebensweise in einem holistischen Verständnis engagiert. Dabei hat sie selbst in verschiedenen Workshops zu gesunder Ernährung praktische Tipps erfahren und in der Gemeinschaft mit anderen mit anderen jungen Menschen selbst gesunde Gerichte gekocht, sich bei Beach-Clearing Aktionen an den Strängen Engagiert und sich für mehr Bewusstsein zu gesunder Bewegung bei den Einheimischen eingesetzt. Gemeinsam mit der Projektgruppe hat unter Anleitung einer Expert*in Yoga kennengelernt und am Ende mit der Projektgruppe gemeinsam Angebote für die „locals“ gestaltet.

MediaLab Webdesign

von 24.07. bis 08.08.2020

8 Teilnehmer*innen haben sich über einen Zeitraum von 4 Wochen an insgesamt 7 Terminen getroffen und gemeinsam mit der Expert*in Verena S. an ihrer eigenen Website gearbeitet. Sie haben sich gedanken gemacht was sie veröffentlichen wollen, wie sie Inhalte gestalten wollen, sowie für welches Publikum und welche Zielgruppe so eine Website gestaltet werden soll. Die Teilnehmer*innen arbeiteten noch weit über den letzten Termin des MediaLabs hinaus an ihrer gemeinsamen Homepage weiter und erarbeiten sich damit gemeinsam unglaubliches Fachwissen. 

 

High Oak Youth Centre (UK)

Von 05.09 Bis 15.10.2018

Der Freiwillige war für 6 Wochen in Dudley (UK) und hat dort im Jugendzentrum High Oak seinen Freiwilligendienst gemacht. Das Jugendzentrum liegt in einer einkommens- und bildungsbenachteiligten Gegend in einem Vorort von Dudley. Die Aufgaben waren sehr vielfältig und reichten von der Betreuung des Social-Media-Auftritts - vor allem Facebook und Instagramm - über die Mitgestaltung des Programms im Jugendzentrum bis hin zur Mithilfe bei der Essensausgabe in der örtlichen Suppenküche. Sein vielfältiger Einsatz sowohl im Jugendzentrum als auch in verschiedenen Initiativen vor Ort ermöglichten ihm wertvolle interkulturelle Lernerfahrungen.

MediaLab Radio

von 16.07. bis 07.08.2020

In insg. sechs Workshops und verschiedenen Rechercheteilen sind die Teilnehmer*innen gemeinsam in die spannende Welt des Radios eingestiegen. Dabei konnten sie die umfassenden Planungsabläufe rund um das Tagesgeschehen eines Radiosenders kennenlernen, sich sowohl mit Aufnahmetechniken beschäftigen als auch Audioschnittprogrammen ausprobieren. Am Ende hat die Gruppe ihre eigene Radiosendung auf FREIRAD TIROL ausgestrahlt! Und was klingt besser als das mit der Welt zu teilen, was man selbst als hörenswert empfindet! 

HIER GEHT´S ZUR RADIOSENDUNG!

Cawsand Community I

von 16.06.2019 bis 01.09.2020

J. wollte sich im Rahmen seines Freiwilligeneinsatzes Nachhaltig Engagieren und sich für den Erhalt von altem Wissen über Handwerk und Fischerei einsetzen. Deshalb hat er in Cornwall (UK) zum einen im historischen Schlosspark Mt. Edgecumbe die Ranger und Gärtner bei der täglichen Forstarbeit, Baum- und Gartenpflege im Außenbereich begleitet und zum anderen mehrfach die Woche beim Fischer Malcom Baker geholfen und diesen bei der täglichen Arbeit in der Bootswerkstatt aber auch bei der traditionellen Fischerei unterstützt. J. konnte dadurch sehr vielfältige Lernerfahrungen machen und von einem der letzten traditionellen Fischer wichtiges Wissen sammeln.

Youth Center Totem

von 02.09.2019 bis 30.06.2020

F. hat die tolle Möglichkeit des Zivildienstes (EFD-Zivildienst)im Ausland für sich wahrgenommen und ist für 10 Monate nach Italien gefahren um dort im örtlichen Jugendzentrum von Pesaro die Jugendarbeiten*innen zu unterstützen und dabei erste Erfahrungen im Sozialen Bereich zu sammeln. Zudem wollte er seine Italienisch Kenntnisse vertiefen. F. hat sich im Jugendzentrum TOTEM bei unterschiedlichen Jugendkultur-Projekten engagiert, selbst Angebote ausgearbeitet und dabei auf vielfältigste Weise Lernerfahrungen gesammelt. Die Möglichkeit für junge Menschen ihren Zivildienstes im Ausland absolvieren zu können ermöglicht unzählige zusätzliche Lernfelder und stärkt den europäischen Solidaritätsgedanken.

  • alt text+43 660 2617 311
  • alt textoffice@cubic-online.eu
  • alt textKulturbackstube Bäckerei
    Dreiheiligenstraße 21a
    6020 Innsbruck
Alle Projekte